· 

Die Macht der Gedanken

Die Macht der Gedanken

 

«Was du denkst, bist du. Was du bist, strahlst du aus. Was du ausstrahlst, ziehst du an.» Buddha 

 

Ein sehr weises Zitat, dem wir öfters Beachtung schenken dürfen. 

 

Hast du deine Gedanken schon einmal achtsam beobachtet? Weisst du was du den ganzen Tag über so denkst? 

 

Du bist was du denkst. Wenn wir vor einer Herausforderung stehen, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder wir denken: «Mist, das schaffe ich nie!» oder «Ich vertraue und weiss, dass alles zu meinem besten geschieht.» Nehmen wir an du denkst ersteres. Fühlt sich das nicht schwer an? Du fühlst dich machtlos, vielleicht erschöpft und traurig. Achte dich, was denkst du? Nehmen wir zweiteres, fühlt sich diese Entscheidung nicht leichter an? wärmer und voller Energie?

 

Was du bist, strahlst du aus. Es ist deine Entscheidung, wie du mit Hindernissen umgehst. Stehst du vor einer schwierigen Entscheidung, oder etwas läuft schief, hast du die Wahl wie du darauf re-agierst. Du darfst dich dieser Herausforderung annehmen, im Wissen dass dir geholfen wird. Die Engel und die geistige Welt stehen dir zur Seite. Spüre in dein Herz, atme tief ein und aus und fühle den Satz: «Ich vertraue und weiss, dass alles zu meinem Besten geschieht.» Mit Vertrauen kommen wir in ein positives Resonanzfeld, das wir ausstrahlen. Wir strahlen Zuversicht, Leichtigkeit und Liebe aus. 

 

Was du ausstrahlst, ziehst du an. Das positive Resonanzfeld in dem du dich befindest weitet sich aus. Dein Fokus liegt automatisch auf positivem, gewinnbringendem, für dich wertvollem. Je öfter du also positiv denkst, Vertrauen fühlst, desto stärker wird dieses Resonanzfeld. 

 

Eine ganz einfache Übung die du machen kannst, um dein Vertrauen zu stärken, möchte ich dir auf den Weg geben. 

 

Zuerst einmal ist es wichtig deine negativen Gedanken zu erkennen. Ja, das sind mehr als du vielleicht denkst. Die Medien sind ein gutes Beispiel. Der Amazonas brennt und überall sehen wir Bilder von Leid, Trauer und Hass. Wie re-agierst du auf diese Bilder? Was ist dein erster Gedanke? Ist es Wut, auf die bösen Menschen die so etwas tun? Wenn wir wütend sind strahlen wir Wut aus und ziehen so Menschen und Geschehnisse an, die vollgepackt sind mit Wut. Erkennen wir diese Gedanken - die dieses Gefühl auslösen - dürfen wir uns neu entscheiden. Wir können dem Amazonas, sowie den ‚bösen‘ Menschen liebevolle Gedanken senden, dem Amazonas gedanklich Wasser senden. So kommen wir in ein von Liebe erfülltes Resonanzfeld und ziehen automatisch Liebe an. Je mehr Menschen dies tun, desto grösser wird dieses Feld und weitet sich aus. 

 

Achte dich auf deine Gedanken. Oftmals sind negative Gedanken auf uns selbst gerichtet. «Die kann das besser.. Das schaff ich nicht.. der hat leicht reden..wenn ich das hätte, könnte ich dies auch..» u.s.w. 

 

Du hast immer die Wahl, wenn du einen Gedanken erkannt hast, dich neu zu entscheiden. 

Möchtest du ein Leben in Leichtigkeit, Liebe und Freude? Dann übe dich im Erkennen deiner negativen Gedanken. Gehe ins Vertrauen, lege deine Hand auf dein Herz, atme und du wirst immer besser spüren, dass alles zu deinem besten geschieht. 

 

«Ich vertraue und weiss, dass alles zu meinem besten geschieht.»

 

Wenn du Hilfe brauchst, gerne die Engel um Hilfe bitten möchtest, ins Vertrauen kommen möchtest, dann bin ich von Herzen gerne für dich da. 

 

 

In tiefer Liebe,

Cornelia Lustenberger 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0