· 

Deine Seele führt dich

«Das Leben gibt dir solange dieselbe Aufgabe, bis du sie löst.» 

 

Unsere Seelen haben sich das Leben hier auf der Erde ausgesucht, um gewisse Erfahrungen zu machen, um zu lernen. Deine Seele möchte genau diesen Weg gehen, den du momentan gehst, es ist also alles gut so wie es ist.  

 

Probleme, Hindernisse, Schicksalsschläge, Ängste und schwierige Aufgaben kommen in dein Leben damit du bestimmte Erfahrungen machst, deine Lernaufgaben. Warum wird dir immer wieder das gleiche Thema gespiegelt? Warum hattest du es schwer als Kind? Warum bist du krank, warum hattest du einen Unfall? Warum ziehst du immer die falschen Partner an?

 

Damit du dich an deine Aufgaben erinnerst, dich erinnerst warum du auf die Erde in dieses Leben inkarniert bist. Du hast ein besonderes Talent, du bist begabt und es ist deine Aufgabe deinem Seelenruf zu folgen und dein wahres Potential zu leben. Deine Seele möchte immer das beste für dich, sie möchte, dass du deine Berufung lebst, deine wahre Grösse erfährst. Um zu erfahren wie gross und mächtig du bist braucht es Lernaufgaben, an denen du wächst und dein volles Potential erreichen kannst. Du bist dabei nie alleine. Die Engel sind immer in deiner Nähe, du bist verbunden mit der geistigen Welt, die dich beschützt und unterstützt. 

 

Wenn es aussichtslos scheint, du den Sinn des Lebens nicht verstehst, bitte deine geistigen Helfer um Unterstützung. Sie werden dich leiten, dir Zeichen senden. Das Wissen, die Erinnerung an deinen Seelenplan ist in dir, du hast ihn nur vergessen. Wenn du weiterhin deinem Herzen folgst, wirst du dich erinnern. Deine Seele möchte die Erfahrungen, die du in diesem Leben hast machen, du hast dich für dieses Leben entschieden, bevor du auf die Erde kamst. Sehe das Wunder im Leben, am Leben. Wisse, dass deine Seele schon viele Erfahrungen gemacht hat in anderen Leben, die dir und deinem Weg dienlich sind. 

 

Du bist behütet, du bist beschützt, du machst alles richtig.

Vertraue auf deinen Weg, denn deine Seele führt dich.

 

 

Alles Liebe,

Cornelia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0